Die Dunkle Seite der Macht (13.-14. April 2019)

187,00

Damit der Held oder die Heldin die finale Herausforderung besteht, muss er/sie an den Herausforderungen wachsen und sich schließlich der antagonistischen Kraft in ihrer schlimmsten Ausprägung stellen. Ziel ist, den Konflikt schrittweise eskalieren zu lassen, indem Protagonist und Antagonist bis zur finalen Eskalation härter und härter aufeinanderprallen („Raising the Stakes“).

8 vorrätig

Beschreibung

SternStoryStunden – Leidenschaft und Handwerk

Die SternStoryStunden-Workshops in Essen sind fachlich fundierte Seminare für Autor*innen, die das Ziel haben, ihr Schreiben stetig weiter zu verbessern. In inspirierender Umgebung wird mit Textbeispielen, Theorie sowie viel Schreibpraxis und Feedback an bereits bestehenden Projekten gearbeitet sowie der Grundstock für neue gelegt. Alle Workshops beinhalten schwerpunktmäßig einen besonderen Aspekt des Schreibhandwerks und können einzeln besucht werden, auch wenn die Veranstaltungen lose aufeinander aufbauen.

 

Ausgangssituation:

Eine spannende Geschichte braucht nicht nur eine einzigartige Hauptfigur, die Empathie und Interesse im Leser weckt, sondern auch Hindernisse, denen sich die Figur auf dem Weg zu ihrem Ziel stellen muss. John Truby analysiert diese antagonistische Kraft in seinem Ansatz sehr sorgfältig und empfiehlt, sie detailliert auf die Hauptfigur und ihre Entwicklungen und Kämpfe abzustimmen.

Damit der Held oder die Heldin die finale Herausforderung besteht, muss er/sie an den Herausforderungen wachsen und sich schließlich der antagonistischen Kraft in ihrer schlimmsten Ausprägung stellen. Ziel ist, den Konflikt schrittweise eskalieren zu lassen, indem Protagonist und Antagonist bis zur finalen Eskalation härter und härter aufeinanderprallen („Raising the Stakes“).

 

Kursinhalt:

  • Analyse von antagonistischen Kräften für unterschiedliche Figuren und Settings
  • Konstruktion von auf den eigenen Protagonisten und seine Entwicklung abgestimmten passgenauen oppositionellen Kräften (innerlich und äußerlich)
  • Entwickeln des finalen Hindernisses für den finalen Kampf – eine wichtige Hilfe bei der Gesamtkonstruktion einer Story
  • Arbeit mit Storywerten: Wie abgründig und böse kann sich die Negativausprägung eines Storywertes entfalten, um den positiven Wert am Ende hell strahlen zu lassen?
  • Detaillierte Analyse der antagonistischen Kraft für die eigene Story (z. B. Figurinterview über Ziele und Methoden)
  • Verfassen von Szenen mit Teilniederlagen und Teilsiegen
  • Psychohygiene: Warum es manchmal so schwer ist, die eigene Romanfigur psychisch und physisch existenziell bedrohlichen Situationen auszusetzen – und wie es trotzdem gelingt

Diese Mechanismen greifen bei inneren und äußeren antagonistischen Kräften und funktionieren daher genreunabhängig.

 

Kompetenzerweiterung:

  • Tieferes Verständnis für die Dynamiken zwischen protagonistischer und antagonistischer Kraft
  • Abstimmen des Hauptcharakters auf den Gegenspieler und vice versa
  • „Raising the Stakes“: Konflikte und Bedrohung steigen stufenweise an bis zur finalen Eskalation
  • Zusammenwirken von inneren und äußeren antagonistischen Kräften zur Erhöhung der Spannung

 

 Die Location

Das Seminar findet im Unperfekthaus Essen statt. Kalte und warme Getränke sowie an beiden Tagen ein Mittagessen sind in der Kursgebühr enthalten. Das Buffet im Unperfekthaus beinhaltet ein reichhaltiges Brunch, bei dem es neben carnivoren Angeboten auch vegetarische und vegane Köstlichkeiten zu genießen gibt. Für das leibliche Wohl neben der angenehmen Gruppenatmosphäre und viel Input, Wissen und Inspiration ist also gesorgt.

 

In eigener Sache

Als Seminarleiterin freue mich immer, wenn Interessierte mir bei ihrer Anmeldung etwas zu den eigenen Schreiberfahrungen und den eigenen Zielen für die Workshopteilnahme schreiben. Das ist natürlich freiwillig, aber es hilft mir, die Workshopabläufe noch besser auf die Wünsche und Bedürfnisse aller im Seminar anzupassen.

Mein Ziel ist, dass alle Teilnehmenden ganz individuell mit ihren besonderen Stärken wahrgenommen und herausgefordert werden. Gleichzeitig soll jede*r die Impulse bekommen, die nötig sind, um Lücken in Story, Konzept oder Sprache aufzudecken und gezielt an einer Optimierung zu arbeiten. Eure Geschichten sind wie Juwelen, die in eurem Herzen bereits funkeln. Ich möchte dieses Funkeln einfangen und euch inspirieren und weiterbringen, damit es für all eure Leser sichtbar leuchtet und strahlt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Dunkle Seite der Macht (13.-14. April 2019)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Entscheide Dich gleich jetzt für ein Jahr voller Inspiration - ab dem 10. Dezember erhöht sich die Kursgebühr für 2019! Ausblenden