Die Heldenreise nach Vogler als Plot-Modell (11./12. Mai 2019)

187,00

Die Heldenreise als Modell für die innere und äußere Entwicklung einer Storyfigur wurde in den 60er Jahren von Joseph Campbell aus zahlreichen Mythen und Geschichten aus aller Welt extrahiert. Ihre Stationen sind ein sehr effektives Modell zum Entwickeln eines funktionierenden Storyaufbaus und zur Analyse von Storylücken. Darüber hinaus wird sie inzwischen in der Erwachsenenbildung als Werkzeug zur Persönlichkeitsentwicklung genutzt, weil dieses Modell den wesentlichen Ablauf wichtiger Veränderungen im Menschenleben beschreibt. Aufgrund dieser Universalität eignet sich dieses Modell gut, um Storys mit inneren und äußeren Konflikten zu entwickeln, die die Figur am Ende zum „Herrscher der zwei Welten“ reifen lässt.

6 vorrätig

Beschreibung

SternStoryStunden – Leidenschaft und Handwerk

Die SternStoryStunden-Workshops in Essen sind fachlich fundierte Seminare für Autor*innen, die das Ziel haben, ihr Schreiben stetig weiter zu verbessern. In inspirierender Umgebung wird mit Textbeispielen, Theorie sowie viel Schreibpraxis und Feedback an bereits bestehenden Projekten gearbeitet sowie der Grundstock für neue gelegt. Alle Workshops beinhalten schwerpunktmäßig einen besonderen Aspekt des Schreibhandwerks und können einzeln besucht werden, auch wenn die Veranstaltungen lose aufeinander aufbauen.

 

Ausgangslage:

Die Heldenreise als Modell für die innere und äußere Entwicklung einer Storyfigur wurde in den 60er Jahren von Joseph Campbell aus zahlreichen Mythen und Geschichten aus aller Welt extrahiert. Ihre Stationen sind ein sehr effektives Modell zum Entwickeln eines funktionierenden Storyaufbaus und zur Analyse von Storylücken. Darüber hinaus wird sie inzwischen in der Erwachsenenbildung als Werkzeug zur Persönlichkeitsentwicklung genutzt, weil dieses Modell den wesentlichen Ablauf wichtiger Veränderungen im Menschenleben beschreibt. Aufgrund dieser Universalität eignet sich dieses Modell gut, um Storys mit inneren und äußeren Konflikten zu entwickeln, die die Figur am Ende zum „Herrscher der zwei Welten“ reifen lässt.

Kursinhalt

In diesem Workshop beziehe ich mich auf die Variation der Heldenreise nach Christopher Vogler in zwölf Stationen.

  • Analyse von Storybeispielen (Märchen) nach den 12 Stationen
  • Romanfiguren werden mit Stellvertretertechniken aus der systemischen Aufstellungsarbeit durch ihre persönliche Heldenreise innerer oder äußerer Art geführt
  • Figurinterviews zu verschiedenen Stationen der Reise
  • Skizzieren der einzelnen Stationen der Heldenreise für die Romanfigur
  • Psychohygiene: Warum die Kämpfe der Figur manchmal mit eigenen Lebenskämpfen zusammenhängen – und wie man daraus kreative Kraft schöpft, statt zu blockieren
  • Verfassen von Schlüsselszenen
  • Herausarbeiten des roten Fadens der Story als Leitlinie für die kreative Weiterarbeit

Da das Modell der Heldenreise eine effektive Entwicklung sowohl innerer wie auch äußerer Konflikte ermöglicht, bestehen keine Genreeinschränkungen für gewählte Projekte.

Kompetenzerweiterung:

  • Kenntnis und Nutzung der 12 Stationen der Heldenreise nach Vogler für die Arbeit an einem eigenen Projekt
  • Kenntnis und Anwendung von Methoden, um mit diesem Modell einen Plot zu entwickeln und zu überprüfen
  • Methodenkompetenz, um mithilfe der Heldenreise Schlüsselszenen zu finden, zu entwickeln und zu schreiben
  • Schulung des Blicks für die Psychologie, die Schwächen, Ziele und Entwicklungsmöglichkeiten von Romancharakteren
  • Das eigene Leben als positive kreative Quelle für spannende und erzählenswerte Herausforderungen in der Storywelt

 

 Die Location

Das Seminar findet im Unperfekthaus Essen statt. Kalte und warme Getränke sowie an beiden Tagen ein Mittagessen sind in der Kursgebühr enthalten. Das Buffet im Unperfekthaus beinhaltet ein reichhaltiges Brunch, bei dem es neben carnivoren Angeboten auch vegetarische und vegane Köstlichkeiten zu genießen gibt. Für das leibliche Wohl neben der angenehmen Gruppenatmosphäre und viel Input, Wissen und Inspiration ist also gesorgt.

 

In eigener Sache

Mein Ziel ist, dass alle Teilnehmenden ganz individuell mit ihren besonderen Stärken wahrgenommen und herausgefordert werden. Gleichzeitig soll jede*r die Impulse bekommen, die nötig sind, um Lücken in Story, Konzept oder Sprache aufzudecken und gezielt an einer Optimierung zu arbeiten. Eure Geschichten sind wie Juwelen, die in eurem Herzen bereits funkeln. Ich möchte dieses Funkeln einfangen und euch inspirieren und weiterbringen, damit es für all eure Leser sichtbar leuchtet und strahlt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Heldenreise nach Vogler als Plot-Modell (11./12. Mai 2019)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Entscheide Dich gleich jetzt für ein Jahr voller Inspiration - ab dem 10. Dezember erhöht sich die Kursgebühr für 2019! Ausblenden